Wertschaffend - weil wir Konzepte ganzheitlich entwickeln
Dienstag 02. Juli 2013

Großes EnergiePartner-Sommerfest der Naturenergie Hersbruck GmbH & Co. KG

Der Bürgermeister von Hersbruck Robert Ilg, der Vizepräsident des Bayerischen Bauernverbandes Günther Felßner und der Vorstandsvorsitzende der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land w.V. Richard Sperber begingen am Sonntag, den 30.06.2013, gemeinsam mit 100 geladenen Gästen ein Sommerfest. Eingeladen hatte die Naturenergie Hersbruck GmbH & Co. KG, um den Erfolg des funktionierenden Kombi Power Systems® zu feiern und allen Weggefährten herzlich Danke zu sagen.

In den vergangenen zwei Jahren hat die Naturenergie Hersbruck ein Leuchtturm-Projekt für die gekoppelte Erzeugung von Wärme und elektrischem Strom aus Waldhackschnitzeln realisiert: Erstmals ist es gelungen, mit einem Gegenstrom-Holzvergaser über eine Heißluftturbine im Dauerbetrieb elektrischen Strom zu erzeugen. 

Um diesen sensationellen Durchbruch zu feiern und um sich bei allen Gesellschaftern, Geschäftspartnern, Weggefährten und Mitarbeitern zu bedanken, lud Michael Gammel, Geschäftsführer der Naturenergie Hersbruck, zum großen EnergiePartner-Sommerfest ein: „Es war ein steiniger Weg bis zum störungsfreien Dauerbetrieb. Der Zusammenhalt und das außerordentliche Engagement aller Beteiligten war eine wesentliche Grundlage dafür, dass wir es gemeinsam geschafft haben“, erklärte er. Die Anlage kommt im Gegensatz zu anderen Kraft-Wärme-Kopplung-Systemen mit Rest-Holz aus der Wald- und Forstwirtschaft sowie der Landschaftspflege zurecht. „Wir können den Brennstoff aus den bäuerlichen Betrieben unserer Gesellschafter und aus der Region waldfrisch einsetzen“, berichtet Michael Gammel. 

Auch mit Rest-Holz aus dem Wald kommt die riesige Dampfwalze von Robert Friedrich aus: Der Geschäftsführer der Firma Friedrich Anlagenbau aus Pegnitz führte als besonderes Schmankerl das Vehikel aus dem Jahr 1945 vor. Unter allgemeiner Erheiterung „tankte“ er die Dampfwalze beim Hackschnitzelbunker voll und fuhr mit dem dampfenden und schnaubenden Koloss auf dem Areal herum.

Zurück zum Blog

Neues aus unserem Energie Blog

Lernen Sie unsere Unternehmensgruppe kennen und erfahren Sie mehr zum Thema Energie.

Gammel Engineering GmbH
An den Sandwellen 114
93326 Abensberg

Telefon: +49 (0) 9443 929 - 0
Telefax: +49 (0) 9443 929 - 292
E-Mail: gammel@gammel.de