Wertschaffend - weil wir Konzepte ganzheitlich entwickeln
Mittwoch 13. November 2013

Landrat Faltermeier informiert sich: Besuch bei der Unternehmensgruppe Gammel

Dr. Hubert Faltermeier, Landrat des Landkreises Kelheim, besucht das Büro der Unternehmensgruppe Gammel in Abensberg, um sich über das Leistungsbild und die Entwicklung sowie die Innovationen in unserem Unternehmen zu informieren.


Vergangenen Freitag, 8. November, besuchte Dr. Hubert Faltermeier, Landrat des Landkreises Kelheim, das Büro der Unternehmensgruppe Gammel in Abensberg, um sich über das Leistungsbild und die Entwicklung sowie die Innovationen in unserem Unternehmen zu informieren. Gemeinsam mit Dr. Faltermeier kamen auch Christine Götz, Klimaschutzmanagerin, und Otto Pilz, Leiter der Wirtschaftsförderung in unser Haus.

Inhaber Michael Gammel stellte die Firmen, unsere Unternehmensphilosophie und einige ausgewählte Projekte gemeinsam mit den Geschäftsführern Max Oblinger, Klaus Röhrmoser und Thomas Winkler vor. Das breite Spektrum der Leistungen der Firmen Gammel Engineering, ReGaWatt und Zukunfts Energie Partner in der Gebäudetechnik und bei dezentralen Energiesystemen bietet den Kunden einen Full Service von der ersten Idee über die Planung und die Bauleitung bis hin zur Unterstützung beim Anlagenbetrieb. Die Unternehmen sind spezialisiert auf hocheffiziente Technologien mit  verschiedenen Energieträgern von Hackschnitzeln (siehe Projekt Sulzemoos Hackschnitzelanlage von Zwehl) über Biogas und Erdgas (siehe Projekte Schwabmünchen Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung Osram und Painten Mikrogasturbine Kalkwerk Rygol), Geothermie bis hin zur industriellen Abwärme (siehe Projekt Landshut BMW)

Dr. Faltermeier zeigte sich besonders erfreut über die erfolgreiche  Zusammenarbeit zwischen Gammel und anderen Unternehmen aus dem Landkreis, wie zum Beispiel die Firma Glatt in Abensberg oder Kosik in Kelheim, welche Anlagenkomponenten für das im Haus Gammel entwickelte Kombi-Power-System liefern. Dadurch wird nicht nur die Wirtschaft im Landkreis gefördert, sondern auch eine besser integrierte Lösung für Kunden geschaffen.

Natürlich wurden während des Besuchs auch kritische Themen angesprochen: Christine Götz hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung zu effizienter Energienutzung zu bewegen. Dies ist nicht immer einfach, wie Michael Gammel beschrieb – die überaus große Verunsicherung aufgrund der öffentlichen Diskussion der politischen Entscheidungsträger zu den energiepolitischen Rahmenbedingungen hat einen Investitionsstau verursacht.  Was viele nicht wissen: Investitionen in effiziente Energienutzung amortisieren sich häufig schon nach 3-4 Jahren, in günstigen Fällen noch schneller! Bei einer Anlagen-Lebensdauer von 15-20 Jahren führt dies für Unternehmen doch einem wesentlichen Wettbewerbsvorteil. Dr. Faltermeier hofft, dass die neue Regierung auf diesem Gebiet schnell einiges in Bewegung setzen und die politischen Unklarheiten im Energiesektor beseitigen werde, was Gammel Engineering nicht nur sehr begrüßen, sondern auch aktiv unterstützen würde.

Zurück zum Blog

Neues aus unserem Energie Blog

Lernen Sie unsere Unternehmensgruppe kennen und erfahren Sie mehr zum Thema Energie.

Gammel Engineering GmbH
An den Sandwellen 114
93326 Abensberg

Telefon: +49 (0) 9443 929 - 0
Telefax: +49 (0) 9443 929 - 292
E-Mail: gammel@gammel.de
Gammel Engineering GmbH
Niederlassung Cham
Gewerbepark Chammünster Nord 3
93413 Cham

Telefon: +49 (0) 9443 929 - 0
Telefax: +49 (0) 9443 929 - 292
E-Mail: gammel@gammel.de