Wertschaffend - weil wir Konzepte ganzheitlich entwickeln

Energiegedanken


Donnerstag 21. September 2017

Energie-Kolonialismus statt Selbstversorgung: Entwicklungszusammenarbeit geht anders

Eine britisch dominierte Firma pervertiert Bölkows Erbe Ludwig Bölkow hatte einmal eine tolle Idee: Eine Solare Wasserstoffwirtschaft sollte die Sonnenenergie in den Wüsten Nordafrikas für alle Menschen verfügbar machen. Mit Solarmodulen großflächig Strom erzeugen; der spaltet in Elektrolyseuren Wasser in Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2) auf; der Energieträger wird in Speicher gefüllt und dann wieder per Brennstoffzelle in Strom und Wärme umgewandelt, wann und wo er gerade gebraucht wird. Das war die Idee.
Weiterlesen

Donnerstag 07. September 2017

Erneuerbare Stromautarkie: Es funktioniert auch ohne Überland-Netz

Erfolgreicher Forschungsbeweis in Wildpoldsried - Na also, geht doch! Da sage noch jemand, „ich habe es nicht gewusst“: Wildpoldsried im Allgäu wurde Ende August erstmals alleine mit Strom aus Erneuerbarer Energie im Inselnetzbetrieb versorgt.
Weiterlesen

Donnerstag 24. August 2017

Dezentralität bewährt sich: Und immer, immer wieder geht die Sonne auf

Sonnenfinsternis in den USA als Beweis - „Es war unglaublich schön, ich bin den Tränen nahe": Mit diesem Zitat betitelte die dpa einen Bericht über die Sonnenfinsternis (SoFi) in den USA am vergangenen Montag.
Weiterlesen

Donnerstag 10. August 2017

Beginnt das Umdenken in der Stromwirtschaft?

Nicht alle wollen Übertragungsnetzausbau - Doch die Großen setzen sich wohl durch…
Weiterlesen

Donnerstag 27. Juli 2017

AGFW-Wahlprüfsteine und politische Realität: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Sie lesen sich sehr einprägsam, die sieben Wahlprüfsteine der AGFW. „Energiewende im Wärmemarkt“, „Efficiency First: Ausbau und Modernisierung der KWK“, „Chancen der Fernwärme nutzen“, “Sichere und kostengünstige Stromversorgung mit KWK“, „Beschleunigung der Wärmewende“, „Mehr erneuerbare Energien und Abwärme in Fernwärmesystemen“ und „Integrierte Stadtentwicklung nur mit Fernwärme“.
Weiterlesen

Donnerstag 13. Juli 2017

Stromnetz-Wettbewerb - was ist das? Das deutsche Liberalisierungsmärchen

Es war einmal ein Land, das hatte ein Stromnetz. Das gehörte den „Großen Fünf“, also den damaligen Konzernen Bayernwerk, VIAG, RWE, EnBW und Vattenfall. Alle Fünf gehörten eigentlich denen, die einst deren Leitungen auch mit ihren „Gebühren“ bezahlt hatten: Also den Stromkunden. Wenn auch nur irgendwie hintenrum über ihre Dörfer, Städte, Landkreise oder Bundesländer.
Weiterlesen

Donnerstag 29. Juni 2017

Wirtschaftlichkeits-Nachweis FW704 für Fernwärme und Speicher: Pauschal einfach oder einfach pauschal zur Finanzierungslücke

Ja wie wirtschaftlich ist denn mein Wärme- oder Kältenetz, mein Wärme- oder Kältespeicher? Für jemanden, der Netze und Speicher plant, ist diese positive Fragestellung logisch: Man will ja möglichst Netze errichten, die lang und sicher Wärme liefern. Und der Betreiber soll dabei eine auskömmliche Rendite erwirtschaften.
Weiterlesen

Mittwoch 14. Juni 2017

Hat der Dilettantismus System? - Stückwerk Energiewende

Die Brennelementesteuer für Kernkraftwerksbetreiber ist null und nichtig. Als das Bundesverfassungsgericht BVG am 7. Juni das dazugehörige „Kernbrennstoffsteuergesetz“ (KernbrStG) als verfassungswidrig brandmarkte, war bei der Bundesregierung großes Erstaunen zu bemerken. Doch tatsächlich ist diese BVG-Entscheidung nur ein weiteres eindeutiges Zeichen: Die ganze „Energiewende“ in Deutschland hat diesen Namen nicht verdient. Sie ist lediglich ein gigantisches Stückwerk.
Weiterlesen

Donnerstag 01. Juni 2017

Messe Intersolar Europe: Daumen nach oben – alles auf Speicher

Auf der Intersolar Europe strahlen die Protagonisten der Solarbranche um die Wette. Nach mehreren Jahren mit Abwärtstendenz geht es hier wieder deutlich nach oben.
Weiterlesen

Mittwoch 17. Mai 2017

Übertragungsnetze - Lizenz zum Geldverdienen statt Pflicht zum Regeln?

Deutschland war ab Ende der 1990er Jahre ganz vorn dran in der EU, seine Strom-Übertragungsnetze (ÜN) zu „privatisieren“. Sprich: Bund und Länder haben die zuvor von den Bürgern per Strompreis finanzierten Höchstspannungsleitungen an „Privatinvestoren“ verkauft, darunter das holländische Königshaus, belgische Kommunen oder die Ärzteversorgung Nordrhein-Westfalen.
Weiterlesen

Gammel Engineering GmbH
An den Sandwellen 114
93326 Abensberg

Telefon: +49 (0) 9443 929 - 0
Telefax: +49 (0) 9443 929 - 292
E-Mail: gammel@gammel.de