Wertschaffend - weil wir Konzepte ganzheitlich entwickeln

Teisendorf Biomasse-Heizwerk Brauerei Wieninger

Die Schwerölkesselanlage der Brauerei Wieninger wurde durch eine umweltfreundliche Naturholz-Biomassefeuerung (2,0 t/h) mit einem Spitzenlastkessel (4,0 t/h) zur Erzeugung von Prozeßdampf ersetzt. Der vom Biomassekessel erzeugte Dampf wird für die Brauprozesse (Sudpfanne, Füllerei), Raumheizung und Fernwärme genutzt.  Darüber hinaus wird im Sommer an das Fernwärmenetz der Gemeinde Wärme abgegeben. Dadurch wird die ansonsten im Sommer durch Heizöl erzeugte Energiemenge durch regenerative Energieträger substituiert. Die Option, dem  Biomassekessel einen Dampfmotor zur Stromerzeugung nachzuschalten, ist vorgehalten. Zur bestmöglichen Ausnutzung des Brennstoffes wird dem Biomassekessel zusätzlich ein Rauchgas Economiser nachgeschaltet. Zusätzlich wird das Klärgas aus der betriebseigenen Kläranlage  in einem neuen BHKW zu elektrischem Strom und Wärme umgesetzt. Darüber hinaus werden großvolumige Pufferspeicher zur Steigerung der Anlageneffektivität eingebunden.

Kategorie: Energiesysteme
Betreiber: Privatbrauerei M. C. Wieninger GmbH & Co. KG
Technologie: Biomasse-HW
Leistung: 1.400 kWth
Baujahr: 2010


Referenzblatt anzeigen
www.wieninger.de
Zurück zu unseren Referenzen
Gammel Engineering GmbH
An den Sandwellen 114
93326 Abensberg

Telefon: +49 (0) 9443 929 - 0
Telefax: +49 (0) 9443 929 - 292
E-Mail: gammel@gammel.de