Wertschaffend - weil wir Konzepte ganzheitlich entwickeln

Dingolfing BMW Group Studie zur Reduzierung der Vorlauftemperatur

Im Zuge des Einbaus neuer KWK-Anlagen müssen im Heißwassernetz der BMW-Werke in Dingolfing die Vorlauftemperaturen von 140°C auf 120°C abgesenkt werden. Alle heißwasserseitigen Verbraucher sind auf die hohen Vorlauftemperaturen ausgelegt und werden bisher so betrieben.

In einer Studie sollen alle Waschanlagen im Werk 2.1 erfasst und hinsichtlich Ihrer Eignung für die niedrigeren Vorlauftemperaturen bewertet werden. Maßnahmen für eine Ertüchtigung für den Betrieb bei 120°C Vorlauftemperatur müssen bei einzelnen Anlagen benannt werden.

Da aber auch eine möglichst niedrige Rücklauftemperatur für den erfolgreichen Betrieb von KWK-Anlagen Voraussetzung ist, müssen für viele Waschanlagen Nachrüstungen und Maßnahmen benannt werden, wie diese niedrigen Rücklauftemperaturen erreicht werden können.

In enger Abstimmung mit den Betreibern wird auch ein Hauptaugenmerk darauf gelegt, dass die Aufheizzeiten an den Waschanlagen nicht überschritten werden sowie auch die Waschqualität unverändert bleibt.

Kategorie: Industrie/Gewerbe
Betreiber: BMW Group
Baujahr: 2016

www.bmwgroup.com
Zurück zu unseren Referenzen
Gammel Engineering GmbH
An den Sandwellen 114
93326 Abensberg

Telefon: +49 (0) 9443 929 - 0
Telefax: +49 (0) 9443 929 - 292
E-Mail: gammel@gammel.de